Die meisten Mitarbeiter sehen sich von dem Thema Cyber-Security nicht betroffen, soweit Sie in ihrer Tätigkeit nicht direkt damit zu tun haben. Doch aufgrund dieser Unwissenheit und fehlenden Awareness gibt es auch heute noch viele Einfallstore für Kriminelle, gegen die auch die beste IT-Infrastruktur nichts ausrichten kann. Im Ernstfall führen diese Cyber-Angriffe nicht nur zu enormen direkten Kosten, sondern auch oft zu fatalen Reputationsschäden, die Unternehmen lange aufarbeiten müssen. Deshalb genügt hier keine faktische Unterweisung der Mitarbeiter. Die Bedeutung der Cyber-Security muss erkannt, verstanden und in den Köpfen verankert werden.

An diesem Punkt greifen Cyber-Security-Trainings

Damit ein Training nicht nur absolviert, sondern von den Mitarbeitern verinnerlicht werden kann, muss es genau auf das Thema ausgerichtet sein. Insbesondere beim Thema Cyber-Security, da meist neben dem Wissen auch die Awareness für das Thema komplett fehlt.
Das 365-Cyber-Security-Training basiert auf der Erkenntnis, dass insbesondere im Bereich Cyber-Security ein 3-stufiges-Training am effektivsten wirkt, wenn das Ziel der Aufbau eines nachhaltigen Wissens und das korrekte Verhalten in Bedrohungssituationen sein soll.

 

1.  Stufe: Awareness schaffen

Damit Ihre Mitarbeiter sich engagiert dem Thema Cyber-Security widmen können, müssen sie zunächst für das Thema sensibilisiert werden und die Relevanz dieser Thematik, auch für ihre Tätigkeit im Unternehmen, erkennen.
knonw_sense ist Spezialist mit jahrelanger Erfahrung im Bereich kreativer Awareness-Kommunikation und weiß, welche Awareness Maßnahmen wann und wo effektiv wirken.

 

2. Stufe:  Wissen vermitteln

Nach einer erfolgreichen Sensibilisierung müssen Mitarbeiter mit konkretem Wissen versorgt werden. Wie sollen Mitarbeiter in bestimmten Situationen reagieren? Welche Strategien nutzen Kriminelle? Welche Hinweise gibt es, mit denen man diese rechtzeitig aufdecken kann? mybreev ist ein erfahrener Dienstleister im Bereich der Sicherheitsschulungen und bietet vielfältige und individualisierte Schulungslösungen.

 

3. Stufe: Wissen festigen

Genau so schnell wie sich Wissen angeeignet wird, wird es auch wieder vergessen, wenn es keinen praktischen Bezug findet. Wird es aber nach dem Lernen immer wieder abgerufen, bleibt es auch dauerhaft im Langzeitgedächtnis erhalten.
Hierfür setzen wir das mobile Trainings-System „Quizzer“ ein, mit dem das Wissen dauerhaft gefestigt wird. Mit Quizzer können sich die Mitarbeiter selbst abfragen und Wissenslücken durch verständliche, themenbezogene Erklärungen direkt schließen. In lebendigen Duellen mit ihren Arbeitskollegen können Mitarbeiter ihr Wissen auf eine unterhaltsame Weise prüfen und gegeneinander spielen. Die Fragen zu unterschiedlichen Themen werden je nach Bedarf aktualisiert, sodass Aktualität und  kontinuierliches Lernen gewährleistet werden kann.